Homöopathie

Der Mensch wie auch das Tier ist eine Einheit aus Körper, Seele und Geist. Eine Störung in dieser Harmonie findet seinen Ausdruck in einer mehr oder weniger stark sichtbaren körperlichen oder psychischen Veränderung. Gerade darin liegt die Stärke der Homöopathie, nämlich ein harmonisches Gleichgewicht wieder herzustellen, welches zur Heilung von innen her führt.

Gründer dieses Heilsystems war Samuel Hahnemann (1755-1843). Er erkannte wie auch schon Hippokrates oder Paracelsus das Kernstück der Homöopathie, nämlich das Heilen nach dem Gesetz der Ähnlichkeit («Similia similibus curentur»-(Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt).Das bedeutet, dass ein Mittel aus Pflanzen-, Tierreich oder den Mineralien die gleichen Symptome, die es bei einem gesunden Menschen hervorruft, heilen kann, wobei das Mittel der jeweils ganz besonderen Individualität des Menschen/Tieres entsprechen muss. 

Heilung durch Homöopathie ist ein wunderbares Geschenk, wenn es geschehen darf, aber auch mit Aufwand, Geduld, Durchhaltevermögen und Verständnis verbunden.